annealing

Glasblasen vor der Lampe – Die Kunst der Glasverarbeitung

Glasblasen vor der Lampe ist die Technik, mit der die Glas-Charms hergestellt werden. Das ist ein komplizierter Prozess, der monatelanges Training, eine ruhige Hand und ein Auge für Details erfordert, um Charms mit großer Tiefe und schönen Farben herzustellen.

Glasblasen vor der Lampe ist eine alte Technik, die auch als „Flameworking“ bezeichnet wird. Die Technik hat ihren Namen von der Flamme der Öllampe erhalten, die ursprünglich zum Schmelzen des Glases verwendet wurde. Heute wird mit einem Gasbrenner gearbeitet, aber die Technik der Glasarbeiten hat sich nicht geändert und wird immer noch vollständig von Hand ausgeführt.

1 Glass Rods

A glass rod is heated over a torch flame until it becomes molten glass. The molten glass is then wound around a specially coated steel mandrel.
This process forms the base charm, which can then be decorated using a variety of techniques.

glass rods

2

Der nächste Schritt ist das Tempern. Während des Temperns wird das Glas abwechselnd gekühlt und erwärmt, um die Haltbarkeit zu gewährleisten und zu verhindern, dass das Glas Spannungspunkte entwickelt. Es ist wichtig, diese Spannungspunkte zu vermeiden, da sie später dazu führen können, dass das Glas reißt oder zerbricht.

metal core

3 Metal Core

Finally, the glass charm is fitted with a hand-finished metal core and is ready for wear on bracelets.

Ein Glas-Charm herzustellen ist ein äußerst komplizierter Prozess, der außergewöhnliche handwerkliche Fähigkeiten erfordert.

Glitzerndes Murano-Glas

Ein von Hand erzeugter gerillter Oberflächeneffekt machen jedes Charm einzigartig.

Glass dots are used to create detail. They are layered then shaped into clouds and rainbows using the tip of a tweezer.

glass dots
rainbow glass

Rainbow Glass

The Iridescent Rainbow Glass charm is created with a base of a triple layer of blue, iridescent silver glasses. Colourful dots are layered one on top of the other to create the clouds and the rainbow:
grey, white and grey; and green, blue, yellow, purple and transparent glass, respectively.
The tip of a tweezer is used to shape the clouds, and a flame draws out the rainbow pattern.
After a final top coat of clear glass, a flame shapes the scene into a round bead, ready for a sterling silver core.

Ein Glas-Charm herzustellen ist ein äußerst komplizierter Prozess, der außergewöhnliche handwerkliche Fähigkeiten erfordert.

Die Glasstäbe

making glass charm

Die Kleine Biene Murrini wurde in das Glas eingefügt.

Das Design wird durch dekorative Details ergänzt, für die kleinere Glasstäbe, sogenannte „Stränge“, verwendet werden.

Zum Schluss wird der von Hand bearbeitete Metallkern montiert.

final glass charm

The final Enchanted Garden Murano glass charm.