PAN_CORP17_0273_1116_N21_CMYK

Silber

Jetzt Schmuck in Silber shoppen

Silber ist ein weiches, weißes Metall, das seit langem für seine Schönheit und Vielseitigkeit geschätzt wird. Antike Zivilisationen betrachteten das Metall als heilig und schränkten daher seine Verwendung ein: In heutiger Zeit wird Silber verwendet, um Schmuckdesigns von bleibender Schönheit zu erschaffen.

Seit Pandoras bescheidenen Anfängen haben wir Silber verwendet, um wunderschöne Schmuckstücke herzustellen, die Frauen auf der ganzen Welt begeistern. Das reflektierende, aber dennoch weiche, reine Metall hat eine hellweiße Farbe und ist mit anderen Metallen legiert, um die Haltbarkeit zu verbessern und glänzende Schmuckdesigns zu kreieren, von unserem beliebten Schlangen-Gliederarmband bis hin zu aktuellen Schmuckstücken.

Sterling-Silber

Reines Silber ist strahlend weiß und das am stärksten reflektierende Edelmetall. Es ist relativ weich und kann leicht zerkratzt werden. Es ist daher üblich, reines Silber mit härteren Metallen zu legieren, um seine Festigkeit zu verbessern. Sterling-Silber ist die am meisten verbreitete Silberlegierung der Welt. Um als Sterling-Silber klassifiziert zu werden, muss das Material mindestens 92,5 % reines Silber enthalten. Die verbleibenden 7,5 % können sich aus anderen Metallen zusammensetzen – meist wird Kupfer verwendet.

Silber Schmuck entdecken

Geschichte

Silber ist eines der ersten Metalle, die von Menschen entdeckt und verwendet wurden – höchstwahrscheinlich von den alten Ägyptern und Griechen um ca. 5000 v. Chr. Das legendäre und edle Silbermetall hat eine faszinierende Geschichte. Es wurde im Laufe der Zeit vorwiegend als Währung verwendet, wobei die ersten Silbermünzen um das Jahr 500 v. Chr. geprägt wurden.

Als Christoph Columbus im 15. Jahrhundert die Neue Welt entdeckte, wurden wichtige Silbervorkommen in Mexiko, Peru und Bolivien gefunden. Das Edelmetall wurde auch zur Begleichung von Schulden, für Verzierungen an Häusern und an religiösen Stätten sowie für die Haushaltsgeräte der reichsten Familien verwendet. In der Neuzeit hat die Silberproduktion dramatisch zugenommen: 74 % des gesamten jemals aus der Erde gewonnenen reinen Silbers wurden seit 1900 abgebaut.

PAN_CORP17_0002_0116_N21_CMYK
Das chemische Symbol von Silber ist Ag, lateinisch für Argentum.
PAN_CORP17_0324_1116_N21_CMYK
100 % reine Silberkörner werden für eine Form abgemessen.
PS19_WISH_05_CMYK
In der Antike war Silber wertvoller als Gold.

DIE SYMBOLIK

Silber wird seit dem Altertum eng mit dem Mond verbunden und erhielt von den Ägyptern das Symbol eines Halbkreises, der sich später aufgrund der Ähnlichkeit mit dem Schein des Mondes zu einem mondähnlichen Symbol entwickelte. Apollo, der Gott der Wahrheit und des Lichts, trug einen silbernen Bogen. Außerdem galt Silber traditionell als Symbol für Vertrauen, Weisheit und Liebe. Sterling-Silber ist für die Schmuck-Verwendung sehr beliebt, da es die Farbe, den Glanz und die Masse von reinem Silber beibehält, aber die Haltbarkeit des Metalls erheblich verbessert, da es widerstandsfähiger gegen Verschleiß wird. Um unterschiedliche Effekte zu erzielen, wird Sterling-Silber oft mit verschiedenen Finishes wie Diamant-Punktierung, Oxidation oder Plattierungen aus anderen Metallen versehen.

Oxidation

Sterling-Silber wird häufig mit einem oxidierten Finish versehen. Der Oxidationsprozess limitiert den natürlichen Vorgang des Anlaufens, der im Laufe der Zeit bei Silber automatisch stattfindet und der dem Sterling-Silber eine dunklere Farbe verleiht. Oxidation kann entweder für das gesamte Schmuckstück angewendet werden oder nur teilweise, um Details hervorzuheben und dem Schmuck mehr Tiefe zu verleihen. Das oxidierte Finish wird erzeugt, indem der Schmuck in eine Lösung aus Wasser und einer als „Schwefelleber“ bekannten Chemikalie getaucht wird Anschließend werden bestimmte Bereiche des Schmuckdesigns poliert, um Kontraste zwischen den Bereichen aus oxidiertem und glänzendem Sterling-Silber zu erzeugen. Der interne Name für diesen Prozess lautet „Light ox“.